Internet

Darknet - die dunkle Seite des Netzes ....?! Das Darknet hat nicht nur Schattenseiten, in dem sich Kriminelle Waffen, Drogen, Pornos - kurz alles Illegale gegen Bitcoins besorgen können.

Da es sich staatlichen Kontrollen entzieht, ist es auch eine Quelle für unabhängige Informationen und in einigen Ländern die einzige Möglichkeit der freien und ungestraften Meinungsäusserung - nicht jeder, der im Darknet surft, hat zwangsläufig unlautere Absichten! So können im Darknet z.B. in Diktaturen unzensierte Informationen beschaftt und ausgetauscht werden. Das Darknet kann also nützlich sein, um Zensuren und Verfolgung zu umgehen.

Für den Zugang zum Darknet ist der TOR-Browser, der auch grundsätzlich zum anonymisierten Surfen im Internet verwendet werden kann, die einfachste Möglichkeit.. Dieser kann kostenlos auf den Seiten des TOR-Projektes in vielen Sprachen und für alle Betriebssysteme heruntergeladen werden und basiert auf Firefox.

Nach der Installation und dem Starten verbindet sich der TOR-Browser mit dem TOR-Netzwerk und ihr bewegt euch ab sofort anonym im Internet. Der Zugang zum Darknet ist eigentlich lediglich ein Nebeneffekt - die Webseiten des Darknet liegen auf Servern des TOR-Netzwerks und sind über das herkömmliche Internet nicht erreichbar.

Ihr seid aber noch nicht automatisch im Darknet, denn die Domains des Darknet besitzen die spezielle Endung .onion, die es nun in Erfahrung zu bringen gilt.

Als Anlaufpunkt bietet sich Hidden Wiki (http://zqktlwi4fecvo6ri.onion/) an. Wenn ihr versucht diesen Link in einem 'normalen' Browser zu öffnen, erhaltet ihr lediglich die Fehlermeldung:

ServerNichtGefunden

Mit dem TOR-Browser sieht das Ganze so aus:

HiddenWiki

Eine weitere interessante Startseite, um die gewünschten Informationen zu finden, ist TorLinks (http://torlinkbgs6aabns.onion/).

TorLinks

Darknet Suchmaschinen

Selbstverständlich gibt es auch im Darknet Suchmaschinen vergleichbar mit Google im 'normalen' Internet. Als empfehlenswert wären zu nennen:

 Torch  not Evil Ahmia
 torch  NotEvil  Ahmia

Als Standardsuchmaschine ist im TOR-Browser Disconnect.me voreingestellt, die auch mit jedem herkömmlichen Browser aufgerufen werden kann und, im Gegensatz zu Google, die Privatsphäre schützt.. Die stark an Google angelehnte Hidden Service Suchmaschine Grams bietet zur Zeit keine Suchmöglichkeit an.

Sicherheitsregeln

Im Darknet solltet ihr euch an folgende Sicherheits- bzw. Massregeln halten:

  • glaubt nicht alles, was ihr im Darknet lest oder seht
  • seid misstrauisch gegenüber jedem, den ihr nicht ganz sicher kennt
  • surft nach Möglichkeit nicht unter Windows im Darknet - Windows ist und bleibt ein unsicheres und anfälliges Betriebssytem. Nutzt nach Möglichkeit Linux (evtl. als 2. Betriebssystem oder unter einer virtuellen Maschine wie z.B. Tails)
  • WebCam deaktivieren oder abkleben
  • unter Windows Malwarebytes Anti Malware installieren
  • über den Darnet-Browser in keine sozialen Netzwerke, Cloud-Dienste wie Dropbox oder Web-Messenger einloggen
  • keinesfalls persönliche Daten herausgeben
  • keine illegalen Waren oder Dienstleistungen beziehen
  • keine kompromitierenden eigene Bilder oder Videos veröffentlichen (Aufnahmeort, Datum/Zeit, Seriennummer etc. können digital gespeichert sein und somit eine Rückverfolgung ermöglichen)
  • Downloads (egal welcher Art) genauestens überprüfen
  • Javascript, Flash, Quicktime, Silverlight etc. deaktivieren
  • Cookies ausschalten

 

 

 

 

Last modified on Friday, 22 September 2017 23:20

Customer ReviewsLeave your reviews
There are currently no reviews.
Leave your reviews

More in this category:

Share This

Follow Us

Apotheke

Go to top