Plagiate - Günstige Imitate im Onlineshop

Nach Thailand ist China der zweitgrößte Markt weltweit für Fälschungen, Plagiate und Raubkopien.

Man findet Kopien von Kleidung, Schmuck, Haushaltsartikel, Unterhaltungselektronik oder noch viel mehr, und so kommt fast ein Drittel der in Deutschland eingeführten Plagiate aus China. Gefälscht wird alles, was sich gut verkaufen lässt.

Da eine Vielzahl von Verkäufern z.B. bei Aliexpress seine Waren anbietet, kommt es hier besonders häufig vor, dass Plagiate verkauft werden. Es ist also sehr ärgerlich, wenn man ein Originalprodukt kaufen möchte und plötzlich minderwertige und anders aussehende Produkte zugeschickt bekommt - deswegen achtet immer auf die Verkäuferbewertungen und die Produktpreise, um vor dem Kauf abschätzen zu können, ob das Produkt tatsächlich ein Original ist.

Nach Angaben des Wirtschaftsmagazins Brand Eins wird mit dem Verkauf von gefälschten Markenwaren jährlich ein geschätzter Umsatz von 19 bis 24 Milliarden US-Dollar erzielt. Ein gutes Drittel der in Deutschland eingeführten Plagiate kommt tatsächlich aus China und aus Thailand, wie die vom Bundesfinanzministerium herausgegebene Statistik der Beschlagnahmen des Zolls belegt. Wenn ein Produkt also zu günstig erscheint, dann liegt es vermutlich daran, dass das Produkt nicht echt ist.

Die Vertriebswege und Bedingungen, unter denen Unternehmen ihre Markenware verkaufen, unterliegen ganz bestimmten vertraglichen Bestimmungen und Preisregelungen - da bleibt oft nicht viel Spielraum, was die Verkaufsstellen und den Preis angeht. Deshalb sollte man immer sehr vorsichtig sein, wenn als Markenprodukt ausgezeichnete Ware zu einem sehr viel günstigerem Preis angeboten wird - hier ist es relativ wahrscheinlich, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Prinzipiell ist sowohl der Erwerb als auch der Besitz gefälschter Produkte zu privaten Zwecken aber nicht strafbar. Erwischt ihr also versehentlich eine Fälschung bei der Bestellung, kann euch grundsätzlich nichts passieren - und durch den Alipay- (oder bei anderen Shops PayPal-)Käuferschutz könnt ihr sogar euer Geld zurück verlangen. Sollte bei der Zollkontrolle jedoch festgestellt werden, dass der Inhalt eures Paketes gegen Markenrechte oder wettbewerbsrechtliche Vorschriften verstößt, wird es einbehalten und vernichtet.

In einem solchen Fall ist es nützlich, wenn der Kauf via PayPal abgeschlossen wurde, denn so kann man beispielsweise bei einer Einbehaltung und Vernichtung der Ware durch den Zoll den Käuferschutz bei PayPal in Anspruch nehmen, um so das Geld zurück zu bekommen. Gleiches gilt auch für den Fall, wenn die Ware tatsächlich ankommt aber beim genaueren Anschauen der Produkte bemerkt wird, dass  ein Plagiat anstatt des versprochenenen Orginals geliefert wurde.

Wer noch keinen PayPal-Account hat, sollte jetzt einen Account unter diesem Link eröffnen und 5 €uro als Startguthaben kassieren!

Bei Bestellungen von größeren Mengen kann es aber durchaus sein, dass auch eine strafrechtliche Verfolgung eingeleitet wird, da hierbei davon ausgegangen werden könnte, dass die bestellten Produkte zu gewerblichen Zwecken (zum Beispiel für den Weiterverkauf) gekauft wurde.

Deses Problem betrifft im Allgemeinen nicht nur AliExpress, sondern eben auch verstärkt eBay, sowie in Einzelfällen auch kleinere Shops.

 

Last modified on Wednesday, 11 October 2017 14:43

Customer ReviewsLeave your reviews
There are currently no reviews.
Leave your reviews

Share This

Follow Us

Consumer-Opinon.com - Mit bezahlten Umfragen Geld verdienen

Go to top